FU Fördermittel- und Unternehmensberatung UG
0451 69332952
0160 91607696

Marketing &
Vertrieb

Marketing wird genutzt, um damit gewünschte Ziele im Vertriebsbereich effektiv zu erreichen.

Wichtig ist das zu entwickelnde Marketingkonzept, daß über seine Gestaltung alle relevanten Erfordernisse im Ergebnis berücksichtigt.

Letztlich ist das so erstellte Marketingkonzept zur Umsetzung im Vertrieb bestimmt. Hier ist auch zu prüfen, wie erfolgreich das Konzept umgesetzt wurde: Marketingcontrolling.

Jeder Firmeninhaber oder Marketing / Vertriebsmitarbeiter ist heutzutage meist befähigt, ein erstes Marketingkonzept zu gestalten. Problematisch zu sehen ist dabei, daß vieles Innerbetriebliches dabei wenig Berücksichtigung findet, besonders auch bei Umsetzung. Der Ausdruck „Betriebsblindheit“ scheint hier sehr passend.

Wir empfehlen, besonders bei strategisch mittel- und längerfristig angelegten Marketingkonzepten und deren vertriebsmässiger Umsetzung sowie Folgekampagnen die Beratung und Unterstützung bei den Fachleuten einzukaufen, die dauerhaft damit befaßt sind, also den richtigen Profis.

Nichts ersetzt deren Beratung und Unterstützung.
Kampagnen sind zielgerichtet Schritt für Schritt zu entwickeln. Dabei sind entscheidend die Zielgruppe / richtige Ansprache durch Auswahl richtiger Kontaktkanäle / vorherige Wettbewerbs- und Konkurrenzanalyse.
Die eigene Werbebotschaft muß sich von aller Konkurrenz positiv abheben. Ich muß also u.a. genau wissen:
  • Wer sind meine heftigsten Konkurrenten und wieviel Marktanteil haben sie?
  • Weiß ich genug über Schwächen und Stärken von ihnen?
  • Wie setze ich mich / mein Erscheinungsbild eindrucksvoll von ihnen ab?
  • Meine sogenannten Alleinstellungsmerkmale: Welche sind es / wie setze ich sie effektiv ein?
Folgepunkt ist sodann die Bestimmung der eigenen Zielgruppe, z.B. nach Alter / Geschlecht / ihren Kontaktwegen / ihren Informationswünschen.
Der Zielgruppe ist sodann ein bestimmter „Mehrwert“ darzulegen, das ist äusserst schwierig und definitiv zu begründen, worin er zu sehen ist. Hier ist der Punkt, an dem häufig auch sonst ganz gut angelegte Kampagnen scheitern.

Entsprechend wichtig ist die detaillierte Konzeptausarbeitung und die stringente Umsetzung. Alles wird auf konsequente Zielerreichung ausgericht; welches sind jedoch die für unterschiedliche Projekte passenden Vertriebskanäle? Auch hier finden sich häufig Fehlbeurteilungen.

Marketingkanäle sind z.B.:

Printwerbung

(Drucke wie Flyer, Broschüren ...)

Onlinewerbung

(z.B. auf eigener Homepage / Verlinkungen …)

Social Media

(auch hier paßt es nicht immer. Auch diese Portale wollen sorgfältig geprüft und ausgewählt werden) Große Akzeptanz finden mittlerweile Videos und Kurzfilme für die Homepage oder hochgeladen z.B. auf Youtube. Auch Eigenkreationen können durchaus gut und sympathisch aufgenommen werden.

Briefwerbung

(Versand monatlicher Briefanzahl an mögliche Neukunden. Das ist gestattet. Allerdings Vorsicht: Das allgemein übliche Nachtelefonieren ist nicht gestattet)

Radio-Werbung

(mittels eigen- oder fremdproduzierter Spots, gesendet zu möglichst frequentierten Zeiten = nicht so häufig aber teuer)

TV-Werbung

(auch hier paßt es nicht immer. Auch diese Portale wollen sorgfältig geprüft und ausgewählt werden) Große Akzeptanz finden mittlerweile Videos und Kurzfilme für die Homepage oder hochgeladen z.B. auf Youtube. Auch Eigenkreationen können durchaus gut und sympathisch aufgenommen werden.

Blog-Werbung

(ist zumeist eher informativ zu gestalten; professioneller Blogger ist eine Firma eher selten).
Und dabei kommt es auf die Ausgestaltungen an, ob man sich beispielsweise wohler fühlt im Bereich „klassische Werbung / Spots“ oder eben über „soziale Medien“ (die gar nicht sozial sind).

Wir empfehlen, Werbung stets mit einer Erzählung zu verbinden, der Fachbegriff lautet Storytelling. Je informativer und lebhafter, desto besser.

Zielgerichtet sind aus allen Werbemöglichkeiten diejenigen als „Marketingmix“ herauszufinden, die sich ergänzen und gegenseitig unterstützen in der Gesamtwirkung.
Eine Marketingkampagne, die sich erfolgsmässig nicht kontrollieren läßt, ist dadurch vergebliche Liebesmüh. Die umgesetzten einzelnen Maßnahmen müssen sich zielbezogen messen und bewerten lassen.

Fehler werden so erkannt und korrigiert, neue Kampagnen können weiterführend gestaltet werden.

Ohne detaillierte Kontrolle verlieren die besten Marketingmaßnahmen im Zeitablauf jeden Wert.
Hier zur Orientierung ein beispielhaftes Inhaltsverzeichnis eines Marketingkonzeptes -grundsätzlich / je nach Branche und Firma individuell änderbar-:

Vertrieb braucht Strategie

Vertrieb: Strategie & Konzept

Anschrift

FU Fördermittel- und Unternehmensberatung UG
Kronsforder Allee 8
23560 Lübeck

Kontaktdaten

Telefon: 0451 69332952
E-Mail: fischer-luebeck@web.de
unternehmerwissen@web.de

 

Geschäftszeiten

Termine nach
Vereinbarung.
Unternehmensberatung Fischer
Design, Programmierung & Hosting by Eventomaxx. Die Internet- & Webagentur in Lübeck.

0451 69332952

0451 69332952