FU Fördermittel- und Unternehmensberatung UG
0451 69332952
0160 91607696

Verlags­gründung

Wir als Unternehmensberatung sind involviert in die Gründung eines neuen Verlages. Ziel ist, für qualifizierte Fachautoren deren Werke aufzunehmen sowie für talentierte Romanautoren Romane zu verlegen.

Gehören Sie dazu? Dann lesen Sie weiter zu unseren generellen Ausführungen. Wir wollen hier grundsätzliche erste Tips und Informationen für Gründungen geben, um insbesondere die Gründerphase möglichst fehlerfrei zu ermöglichen.

„Wie gründe ich einen Verlag“?

Voraussetzungen für Buchverlag:

Sie haben realisierbare Ideen, eine immense Einsatzbereitschaft und auch Eigenkapital? Die Grundlage ist gegeben.

Kommen noch hinzu Herstellungskenntnisse von Druckprodukten -u.a. Papierarten und Drucktechniken, Satz, Layout ...-, so ist bereits für einiges „handwerkliches“ gesorgt.

Kaufmännische Kenntnisse, z.B. zu Buchhaltung, Finanzen, Kalkulation oder Marketing wären sehr wünschenswert.

Anmeldungen:

Wichtig ist, daß eine Zulassung nicht erforderlich ist; ein Gewerbeschein genügt (alle Landespressegesetze enthalten diese Bestimmung).

Bei Herstellung oder Vertrieb von Erzeugnissen eines Verlages handelt es sich um gewerbliche Tätigkeiten; d.h. der Beginn ist beim örtlich zuständigen Gewerbeamt anzumelden, ebenso in der Folge auftretende Veränderungen.

Rechtsform:

Insbesondere haftungsrechtliche und steuerliche Aspekte spielen hier Hauptrollen. Meistens wird als GmbH gegründet, möglich auch die GmbH & Co.KG; allerdings kann auch eine Einzelperson gründen, nur: Volle persönliche Haftung für alles!

Pflichtversicherung / Lizenzen:

  • Verlage sind „künstlersozialabgabepflichtig“; sie verwerten publizistische Leistungen. Informieren Sie sich bei der Künstlersozialkasse.
  • Verwertungsgesellschaft WORT VG-Wort:

    Verlage und Autoren haben sich als rechtsfähiger Verein kraft Verleihung zusammengeschlossen, um gemeinsam Urheberrechte zu verwerten. Er nimmt treuhänderisch vertragliche Nutzungsrechte sowie Vergütungsanprüche der Mitglieder wahr.

    Anders formuliert: Jeder Nutzer eines „geistigen Eigentums“ von Dritten bezahlt dafür; daraus stellt der Verein die vereinbarten Vergütungen von Verlag und Autoren sicher.

Anfallen können ferner:

VG Bild-Kunst:

Im visuellen Bereich nimmt die Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst für Mitglieder und auch für Mitglieder ausländischer Schwester-Organisationen alle Urheberrechte wahr, die die einzelnen Urheber selbst nicht wahrnehmen können.

VG Musikedition:

Es ist eine Verwertungsgesellschaft für Texter, Komponisten, wissenschaftliche Herausgeber und Verlage; sie ist für diese treuhänderisch tätig.

GEMA:

Diese „Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte“ nimmt als Verwertungsgesellschaft Nutzungsrechte der Musikschaffenden wahr.

ISBN „International Standard Book Number“:

Die mehrteilige Zahlenkombination ist bei der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH zu beantragen. Ziel ist, für jedes Buch die Unverwechselbarkeit herzustellen, Registrierungen zu vereinfachen und die Bestellabwicklungen zu erleichtern.

Internet: www.mvb-online.de

Hinweis: ISSN „International Standard Serial Number“ heißt sie bei Zeitungen und Zeitschriften. Damit beschäftigen wir uns im Folgenden nicht.

Verzeichnis lieferbarer Bücher „VLB“:

Es zählt zur buchhändlerischen Logistik und hat als Basis die ISBN. Gründer sollten bei der MVB sog. „Titelmeldeformulare“ abfordern zur Aufnahme von Veröffentlichungen in das Verzeichnis.

Vertrag mit Autoren:

Er sollte mit jedem Autor grundsätzlich in Schriftform geschlossen werden; die beidseitigen Pflichten und Rechte sind eindeutig zu regeln. Ein Normvertrag -als Mustergrundlage- ist erhältlich beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Wichtig sind dabei das Urheberrechtsgesetz, das Verlagsgesetz sowie Vorschriften des BGB Bürgerliches Gesetzbuch zu den Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Internet: www.boersenverein.de

Schutz von Titeln / Anzeige Titelschutz:

Hier wird geprüft, ob ein angedachter Titel nicht schon benutzt wird. Ob der ausgewählte Buchtitel verfügbar ist muß angefragt werden bei der DNB Deutsche Nationalbibliothek.

Internet: www.ddb.de 

Die Anzeige wegen Titelschutz erfolgt im Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel.

Internet: www.boersenblatt.net

Hinweis:
Auch hier befassen wir uns nicht mit Zeitungen / Zeitschriften, hier wäre anders zu recherchieren (STAMM-Leitfaden durch Presse und Werbung).

Impressum:

Druckfertig ist ein Verlagsprodukt erst dann, sobald gemäß Landespressegesetz ein Impressum abgedruckt ist. Es enthält i.d.R. Name bzw. Firma und Firmensitz des Druckers und des Verlegers (beim Selbstverlag auch des Herausgebers oder Verfassers).

Je nach Art der Druckwerke können weitere Angaben vorgeschrieben sein, so z.B. die Angabe mehrerer Redakteure mit deren jeweiligem Verantwortungsbereich oder bei Perioden-Drucken der Name und die Anschrift des verantwortlichen Regisseurs u.a.

Gesetze:

Es sollten notwendige Gesetzestexte erlesen werden, so u.a.
  • Urheberrechtsgesetz (UrhG)
  • Gesetz über das Verlagsrecht (VerlG)
  • evtl. ländereigene Pressegesetze

Weitere Infos:

§ 14 Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek verpflichtet jeden deutschen Verleger, ihr zwei Pflichtexemplare jeder Veröffentlichung kostenfrei abzugeben.

Weiteres dazu kann in unterschiedlichen Landesgesetzen geregelt sein; dies ist jeweils länderbezogen aktuell zu recherchieren.

Vertrieb:

Verleger müssen ihre Buchtitel beim Kunden anbringen / verkaufen. Hierzu unterscheiden wir
  • Direktvertrieb:
    Online-Vertrieb / Mail Order
  • Einzelvertrieb:
    Entweder über Bahnhofsbuchhandel oder über den Einzelhandel.
    Zwischenhändler werden in Deutschland einbezogen, es sind umfangreiche Maßnahmenumsetzungen nötig. Es gibt unter anderem Grossisten mit Gebietsmonopolen.
  • Fördermittel zur Gründung:
    Wir empfehlen die Abstimmungen dazu mit der KfW-Bank des Bundes, die Bundes- und EU-Förderprogramme vergibt und verwaltet. Weitere Fördermittel gibt es auch auf Landesebene über die jeweiligen Landesförderinstitute.

    Fördermittelanalyse und Beschaffung der Fördermittel übernehmen wir gerne für Sie.

Vermerk:

Wir haben für erste Informationszwecke die dargelegten Ausführungen erstellt; trotz sorgfältiger Prüfung können wir dennoch keine Gewähr übernehmen.

Bitte beachten Sie den Vermerk und recherchieren Sie bei Bedarf aktuell neu!

Anschrift

FU Fördermittel- und Unternehmensberatung UG
Kronsforder Allee 8
23560 Lübeck

Kontaktdaten

Telefon: 0451 69332952
E-Mail: fischer-luebeck@web.de
unternehmerwissen@web.de

 

Geschäftszeiten

Termine nach
Vereinbarung.
Unternehmensberatung Fischer
Design, Programmierung & Hosting by Eventomaxx. Die Internet- & Webagentur in Lübeck.

0451 69332952

0451 69332952